Turnhalle der heiligengeistschule lüneburg

Anfahrt: Die Turnhalle erreicht ihr zu Fuß oder mit dem Fahrrad von der Ludwigstraße durch die kleine Eisenpforte über den Schulhof.


Auf Wunsch der Stadt Lüneburg soll nicht mehr auf dem Schulhof der Heiligengeistschule geparkt werden. 
Wir bitten Euch daher, woanders zu parken. Parkmöglichkeiten gibt es an der Volkshochschule, dem Salzmuseum oder auf den Sülzwiesen.

Zufahrt erhalten weiterhin diejenigen, die Gegenstände zwecks Aufbau in die Turnhalle bringen müssen. Nach dem Entladen sind sämtliche Fahrzeuge ausserhalb zu parken. Wir werden das große Tor 30 Min nach Beginn der Aufbauarbeiten wieder schließen.

Nach Veranstaltungsende bitten wir unsere Besucher, sich beim Verlassen der Halle/des Geländes wegen des angrenzenden Altersheimes und der Hausmeisterwohnung (Nachtruhe) möglichst ruhig zu verhalten.


Turnhalle der

Heiligengeistschule
Heiligengeiststraße 29
21335 Lüneburg

In unmittelbarer Nähe des mittelalterlichen „Hospitals zum Großen Heiligen Geist“ und der angrenzenden Heiligengeistschule am südlichen Rand der Lüneburger Altstadt befindet sich noch auf dem Schulhofgelände die alte Turnhalle. Sie versprüht einen ganz eigenen Charme und erzeugt eine Atmosphäre wie in den berühmten gimnasios in Buenos Aires. Die Verwandlung in einen echten „Salon“ für die Milonga gelingt uns dank der tatkräftigen Hilfe des Aufbauteams unter der Leitung von Kurt Algeier. Lichterketten und Kerzenlicht schaffen eine angenehme und gemütliche Atmosphäre, die die eigentliche Funktion des Raumes schnell vergessen lässt. Die Halle punktet zudem mit einem Holzschwingboden, der für eine Milonga mit vorrausgehender Praktika genügend Platz bietet. Tische und Sitzgelegenheiten sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Getränke erhaltet ihr zum Selbstkostenpreis.

Hier treffen sich die Vereinsmitglieder, um ihre in den Kursen erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in die Praxis umzusetzen. Gäste und Interessierte sind natürlich immer herzlich willkommen. Unsere Tangueros und Tangueras schätzen vor allem die persönliche und herzliche Atmosphäre.